Der Ruf nach Tennisplätzen in Lintorf wird immer lauter. Im Winter 1981/82 wird die Tennisabteilung ins Leben gerufen. Mit Hilfe der Gemeinde, des Kreises, der Sportbünde und sehr viel Eigenleistung werden die Tennisplätze in Rekordzeit fertiggestellt. In der Saison 1982 stehen sie schon für Training und Spiele zur Verfügung. Im Anschluß wurden noch Umkleide- und Duschräume und ein Clubheim in Eigenleistung erstellt.
Die Leichtathletikabteilung meldet 1983 einen beachtlichen Rekord. Es werden 142 Sportabzeichen verliehen, 1982 waren es noch 104. Damit steht der Verein auf Kreisebene, bei Vereinen gleicher Größenordnung, an erster Stelle. Die Mitgliederzahl beträgt zu diesem Zeitpunkt 900 Mitglieder.
Die Tischtennisabteilung steigt 1984, im Jahr ihres 20jährigen Bestehens, in die Kreisliga auf.
Die Damenfußballmannschaft wird Staffelmeister und nimmt an den Spielen um die Kreismeisterschaft teil. Aufgrund freier Plätze steigen die Damen in die Bezirksklasse auf.

Das größte Geschenk machte im Jubiläumsjahr 1984 die Volleyballabteilung. Die erste Mannschaft der Männer wird Meister der Regionalliga und steigt in die 2. Bundesliga auf. Anläßlich der Aufstiegsfeier erhält Helmut Uhlmann, der Initiator des Volleyballsports in Lintorf, die goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Volleyball-Verbandes durch den NVV-Präsidenten Wolf-Dieter Henke.

Ständig wiederkehrend in all den Jahren waren die Jugendfreizeiten. Etwa 60 bis 80 Kinder fuhren mit ihren Betreuern bis nach Schweden, Italien und Österreich, aber auch in deutsche Erholungsgebiete.
Die erste Volleyballmannschaft trägt ein Freundschaftsspiel gegen Elizur Tel Aviv aus. Das Spiel geht knapp 2 : 3 verloren.
Bei der Jubiläumsfeier 60 Jahre VfL Lintorf erhalten Erich Komber, Wilhelm Janwlecke, Gustav Wilms und Friedel Grothaus die goldene Vereinsnadel.
Im Jahre 1985 begrüßt der VfL Lintorf sein 1000. Mitglied - Ernst Heymann aus Wittlage.
Die 1. Volleyballmannschaft der Herren kann sich trotz großer Anstrengungen nicht in der 2. Bundesliga halten und muß zurück in die Regionalliga.
Ein internationales Freundschaftsspiel gegen das australische Team Sasi Adelaide geht mit 1 : 3 verloren.
Die Taekwondo-Abteilung im VfL Lintorf wird gegründet und hat sofort guten Zulauf.
Eine Marathon-Laufgruppe aus der Normandie (Frankreich) legt die Strecke bis Lintorf laufend zurück und ist Gast der VfL-Läufer beim Lintorfer Maifest.
Die Hochkonjunktur bei den Sportabzeichenprüfungen hält an. Es werden 110 Sportabzeichen und 9 Familiensportabzeichen verliehen.
Aus einer abbruchreifen Baracke entsteht im Frühjahr 1986 mit bewährter Eigenleistung der Fußballabteilung der erste VfL-Treff. Die ersten Gäste waren die Fußballjugend aus Warwick/England und ihre Betreuer.
Die Damen-Fußballmannschaft muß wegen Mangel an Spielerinnen abgemeldet werden.
Die Forderung nach weiteren Umkleideräumen mit Nasszellen wird erstmals schriftlich von der Volleyballabteilung erhoben. Diesbezügliche Gespräche werden mit der Gemeinde geführt, bleiben jedoch vorerst ohne konkretes Ergebnis. Als 1985 auch die Fußballabteilung diese notwendige Maßnahme ausdrücklich fordert, ermuntert man den VfL, doch selbst das Gebäude zu bauen. Ein schon lange von der Fußballabteilung, und hier besonders von der Fußballjugend geforderte Trainingsplatz, kann am 8. August 87 von der Gemeinde in die Obhut des VfL gegeben werden. Der Verein beteiligte sich mit viel Eigenleistung und Kapital bei der Fertigstellung des Hartplatzes an der Lintorfer Straße.
Bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften im Tischtennis 1987 wird Marco Beutner in der Schüler B Klasse Niedersachsenmeister.
Ralph Bergmann, Spieler der 1. Volleyballmannschaft, erhält eine Berufung in die Volleyball-Junioren-Nationalmannschaft. Desgleichen erhielt Meike Plegge eine neuerliche Berufung in den Landeskader des Niedersächsischen Volleyballverbandes.
Beim Fußballturnier 1988 mit namhaften Mannschaften, bestreitet eine Auswahl
VfL Lintorf/SV Wimmer das Einlagespiel gegen SV Werder Bremen Amateure.
Nach der Maueröffnung spielt schon im Februar 1990 eine AH von Einheit Belzig bei unserem Alte Herren Hallenturnier in Bad Essen.
Im gleichen Monat wird die Tanzsportabteilung des VfL Lintorf gegründet. Trainiert wird 14tägig im Saal Tönsmeyer in Brockhausen. Die Volleyball-Senioren werden Niedersachsenmeister 1990 und nehmen an den Deutschen Meisterschaften in Heidelberg teil. Eine neue Gymnastikgruppe für Männer und Frauen wird unter der Flagge „Konditionsgymnastik“ etabliert. Der Lauftreff des VfL Lintorf begeht sein 10jähriges Bestehen im Dezember 1990.

Anerkannte Einsatzstelle

Freiwilligen Einsatz Logo

Lust auf ein Freiwilliges soziales Jahr beim VfL Lintorf? >> Weitere Infos...

Integration durch Sport