Nach nunmehr 75 Jahren Verein für Leibesübungen Lintorf kann man nur den Mut der Männer bewundern, die 1924 aus dem Nichts diesen Verein ins Leben gerufen haben. Es standen weder finanzielle Mittel, noch ein Sportplatz und auch keine Ausrüstung zur Verfügung. Die Inflationszeit war eben erst beendet und kein Sponsor stand helfend im Hintergrund.

Natürlich gab es die großen Vorbilder an Fußballvereinen, wie etwa den Hamburger Sportverein, den 1. Fußballclub Nürnberg, den Fußballclub Schalke 04 oder ganz in der Nähe den VfL Osnabrück von 1899, denen man nacheifern wollte.

Zu den gestandenen Vereinen in Lintorf, dem Männergesangverein, dem Verschönerungsverein und der Freiwillligen Feuerwehr gesellte sich nun ein Sportverein. Durfte man ihm in dieser Gesellschaft eine Überlebenschance einräumen? Die damaligen Gemeindeväter taten es. Sie bauten 2 Jahre nach der Vereinsgründung einen Fußballplatz und ein Freibad. Die Älteren unter uns werden sich erinnern, daß zwischen dem südlichen Tor und dem Freibad auch ein Barren und ein Turnreck fest installiert waren.

So lief der Spielbetrieb mit wechselnden Erfolgen bis in die Jahre 1935/36. Die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht, des Arbeitsdienstes und die Rückkehr der Landhelfer in ihre Städte brachte zu diesem Zeitpunkt personelle Schwierigkeiten für den Verein. Während des zweiten Weltkrieges kam der Sportbetrieb auf Vereinsebene fast ganz zum erliegen.

Anerkannte Einsatzstelle

Freiwilligen Einsatz Logo

Lust auf ein Freiwilliges soziales Jahr beim VfL Lintorf? >> Weitere Infos...

Integration durch Sport