Offene Ostdeutsche Meisterschaft in Schönebeck am 15.06.2019

Sechs Wettkämpfer der Taekwondo-Abteilung des VfL Lintorf konnten abermals in Ostdeutschland überzeugen. Zusammen errangen sie auf der Offenen Ostdeutschen Meisterschaft in Schönebeck dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Knapp 200 Sportlerinnen und Sportler nahmen am olympischen Vollkontaktturnier der Taekwondo Union Sachsen-Anhalt teil.

Zeitungsbericht Ostdeutsche 2019 Gruppenfoto HP

In der Leistungsklasse 2 (Gelb- bis Grünblaugurte) erkämpfte Judith Vallo mit zehn Jahren als Jüngste im Team bis 32 Kilogramm nach Abbruchsieg die Goldmedaille. Bei den Jugend B (12 bis 14 Jährige) gewann ebenfalls durch Abbruchsieg Evelyn Webert (bis 44 kg) ihr Halbfinale. Im Finale zeigte die Gymnasiastin abermals Klasse und verwies ihre Gegnerin nach 40:10 vorzeitig in die Schranken und errang damit verdient den ersten Platz. Etwas Pech in derselben Gewichtsklasse auf der anderen Poolseite hatte Schwester Jasmin, die sich in ihrem Halbfinale nach 17:18 denkbar knapp geschlagen und mit Bronze zufrieden geben musste.

In der Leistungsklasse 1 (Blau- bis Schwarzgurte) musste Arne Brüggemann (bis 57 kg) seinem Finalgegner den ersten Platz überlassen und errang damit Silber. Ebenfalls Silber erkämpfte Mayla Aubke (bis 47 kg), die zusammen mit Inga Schleußinger (bis 51 kg) für den niedersächsischen Landeskader angetreten war. Inga konnte sich in ihren beiden zugelosten Kämpfen mit 15:6 und 17:15 durchsetzen und das dritte Gold für den VfL sichern.

VfL Lintorf Volleyball

Anerkannte Einsatzstelle

Freiwilligen Einsatz Logo

Lust auf ein Freiwilliges soziales Jahr beim VfL Lintorf? >> Weitere Infos...

Integration durch Sport

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein Farbe rgb 300dpi