Günstiges Angebot für Familien und Kinder.

Lintorf. Der Einsatz der Übungsleiter hat sich gelohnt: Mehr als  1000 Mitglieder verzeichnet der VfL Lintorf in seinen Reihen.

 

„Es liegt an euch, unseren Übungsleitern, dass der Sport so gut funktioniert und wir dieses Jahr die 1000er-Marke geknackt haben“, lobte die Vorsitzende Sabine Nieragden-Henschen ihre Aktiven auf der Jahreshauptversammlung.

„Die Abteilungen laufen nur so gut, wie sich die Übungsleiter eben einbringen“, ergänzte die Vorsitzende. Der Verein stelle ein breites Angebot mit Abteilungen vom Boxen über Dart, Fitness, Schwimmen, Tanzen, Taekwondo, Leichtathletik, Tennis, Tischtennis und den beiden großen Abteilungen Fußball und Volleyball sowie anderem mehr. Die Anfang Januar gestartete Fitnessgruppe mit Tatjana Hagen lief  am ersten Tag mit 40  Teilnehmern so gut, dass es seitdem zwei Zeiten gibt: von 19 bis 20 Uhr sowie  20 bis 21 Uhr in der Halle am Hallenbad. Einige Fitness-Kurse wie dieser sind auch offen für Nicht-Mitglieder, die einen höheren Beitrag zahlen als Vereinsmitglieder.

Vereins-Beiträge bleiben gleich

„Wir haben die Vereins-Beiträge seit  zehn Jahre nicht erhöht und wollen das auch nicht“, erklärte die Vereins-Chefin und ergänzte: „Ich möchte, dass wir uns als Gemeinschaft sehen und vor allem ein günstiges Angebot für Kinder und Familien ermöglichen.“ Kinder und Jugendliche zahlen 6,50 Euro im Monat, Familien  16 Euro und Erwachsene 10 Euro im Monat. Etwa die Hälfte der Vereinsmitglieder sind Kinder und Jugendliche.

Darauf dürfe man sich nicht ausruhen, aber man könne darauf aufbauen. Beim Kinderturnen lässt Lydia Hagen die Kleinsten toben, fördert Geschicklichkeit mit Rollbrettern und Koordination. Bei den Vier- bis Sechsjährigen gebe es in jeder Stunde eine Mutprobe, indem  jedes Kind eine vorgeturnte Übung nachmache. „Dies fällt nicht jedem Kind leicht, jedoch löst es oft Ängste und lässt die Kleinen ein Stück größer werden“, so die Übungsleiterin.

Erfolgreiche Abteilungen

Die Vorsitzende lobte auch die Taekwondo-Abteilung um  Leiter Dennis Gösling. 55 Medaillen wurden auf neun Turnieren erkämpft. An der Deutschen Meisterschaft der U15 nahmen Inga Schleußinger, Arne Brüggemann  und Mayla Aubke  teil.

Im Volleyball war das Highlight der Aufstieg der Herrenmannschaft  in die 3.  Liga. „Dieses Jahr müssen wir stark sein und Fan bleiben“, blickt die Vorsitzende auf die laufende Saison. Zu  sechs Damen-Mannschaften lautet das  Fazit von Abteilungsleiter Hartmut Uhlmann: „Bisher eine tolle Saison der zweiten, vierten und sechsten Damen. Es bleibt zu wünschen, dass die erste Mannschaft  noch einige Punkte holen kann und der Klassenerhalt gelingt.“

Im Fußball blickt der stellvertretende Vorsitzende Maik Ebertfründ stolz auf  drei gut aufgestellte Herrenmannschaften. Im Gegensatz zu anderen  Vereinen, die  Reserveteams auflösten, funktioniere die Spielgemeinschaft Wimmer/Lintorf sehr gut. Im Jugendbereich gibt es Teams von der B- bis zur G-Jugend. Die D-Jugend-Mannschaft stellte Anfang Februar die Einlaufkinder beim VfL Osnabrück als „tolles Erlebnis“.

Mit Blick auf 2019 ist die „Grün-weiße Eventwoche“  mit dem Sportlerball ein wichtiges Ereignis gewesen. Dabei zählen zu den Höhepunkten das Einlagespiel der 1. Fußball-Herren gegen  SV Rödinghausen sowie  das Steeldarts-Masters.

Der Vorstand

Einstimmig wiedergewählt wurde Sabine Nieragden-Henschen als Vorsitzende. Da Paragrafen in der Satzung zeitgemäß geändert  wurden, gibt es  neue Bezeichnungen im Vorstand mit Jens Balshüsemann und Maik Ebertfründ als stellvertretenden Vorsitzenden, Kassenwart Uwe Hinsken und  Stellvertreter Dieter Blessing, Schriftführerin Silvia Groß und ihrer Stellvertreterin Sabine Fricke, Maren Ebertfründ (Beisitzerin  Schwerpunkt Fitness-Sport), Mark Truschkowski (Beisitzer Schwerpunkt Digitalisierung), Werner Nolte (Beisitzer Schwerpunkt Soziales/Versicherungswesen), Jan Spieker (Schwerpunkt Sportförderung Jugend).

VfL Lintorf Vorstand und Abteilungsleiter

Aktiv im VfL Lintorf: Der Vorstand und die Übungsleiter. Foto: Jana Henschen

Vorstand VfL Lintorf

Wie gehabt im Vorstand des VfL Lintorf (von links): Jens Balshüsemann, Uwe Hinsken, Vorsitzende Sabine Nieragden-Henschen, Maik Ebertfründ, Jan Spieker, Maren Ebertfründ, Werner Nolte, Sabine Fricke, Dieter Blessing und Silvia Groß. Foto: Jana Henschen

Quelle: Wittlager Kreisblatt, 4.3.2020, Link: https://www.noz.de/lokales/bad-essen/artikel/2009001/vfl-lintorf-knackt-1000er-marke-mit-mitgliedern

Ferienspiele 2020 - Fußballschule

LintorfFlyerFeFuBa2019 3004

Jetzt anmelden!!!

>> mehr Infos gibts hier!!

VfL Lintorf Volleyball

Anerkannte Einsatzstelle

Freiwilligen Einsatz Logo

Lust auf ein Freiwilliges soziales Jahr beim VfL Lintorf? >> Weitere Infos...

Integration durch Sport

DOSB IdS Logo Button Stuetzpunktverein Farbe rgb 300dpi